Hat CB12 einen positiven Einfluss auf den schlechten Geschmack im Mund nach dem Aufwachen?

Der schlechte Geschmack im Mund nach dem Aufwachen entsteht auch, weil sich nachts die Speichelproduktion verringert. Deswegen wacht man häufig mit einem ganz trockenen Mund auf. Der Speichel hat viele Funktionen, unter anderem reguliert er den Säure-Base-Haushalt und damit die Mundflora.

Auch wenn ein schlechter Geschmack im Mund morgens normal ist und mehr oder minder jeden betrifft, ist er nicht angenehm.

Dagegen hilft CB12: abends vor dem Schlafen gehen einfach mit der Mundspülung spülen oder gurgeln! Studien haben gezeigt, dass die Kombination aus Zink und Chlorhexidin in geringer Konzentration ein sehr effizienter Hemmer flüchtiger Schwefelverbindungen ist (flüchtige Schwefelverbindungen entstehen, wenn Bakterien im Mund winzige Speisereste zwischen den Zähnen, in den Zahnfleischtaschen und am hinteren Ende der Zunge abbauen). Wenn die Entstehung übelrriechender schwefelhaltiger Gase gehemmt wird, ist der Atem beim Aufwachen automatisch frischer. Das Ergebnis der Studie lautet jedenfalls: CB12 reduziert morgendlichen Mundgeruch nachweislich!